Der 40. Studienjahrgang hat mit 544 Studierenden sein Studium aufgenommen

Blick auf den 40. Studienjahrgang in der Sporthalle„Dies ist ein historischer Rekord“, so Martin Schatz, Leiter der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg.
„Mit Blick auf die von der Landesregierung gestartete Einstellungsoffensive für die Polizei wird dieser Rekord aber gerade einmal zwölf Monate lang Bestand haben, ehe wir im Oktober des nächsten Jahres 650 Studierende im 41. Jahrgang erwarten werden.“

Herr Martin Schatz, Leiter der Hochschule für Polizei Baden-WürttembergMartin Schatz bezeichnete die Aufnahme des Studiums als wichtigen Meilenstein in der polizeilichen Laufbahn und freute sich über den Start der 544 Studierenden. Der Frauenanteil des 40. Studienjahrgangs beträgt 34,9 % und die PKA-Quote liegt erstmalig bei 63 %.
 
In seiner Rede betonte er das Privileg des Studiums an der Hochschule mit all seinen Vorzügen, wie z.B. besten logistischen Voraussetzungen, aber auch die damit verbundenen Erwartungen an die Studierenden. Das Abrufen des persönlichen Leistungspotenzials sowie ein positives Berufsverständnis seien selbstverständlich.
 
Inspekteur der Polizei, Herr Detlef WernerFür das Innenministerium sprach der Inspekteur der Polizei, Herr Detlef Werner, zu den Studierenden. Er forderte die Studierenden auf, die gebotenen Möglichkeiten zu nutzen und sich losgelöst von der Alltagshektik, aufgeschlossen gegenüber Neuem zu zeigen. Gleichzeitig bedeute das Studium einen Perspektivwechsel und eine Erweiterung des persönlichen Handlungsrepertoires. Wer nach dem Studium als Repräsentant des Staates und der Polizei Vorbild sein wolle, müsse lernen, sich selbst zu führen. Dazu seien Individualität, Kreativität und Teamgeist gefragt.
 
Im Anschluss stellte sich der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) des 38.Jahrgangs, vertreten durch Frau Jennifer Wolf, vor. Frau Wolf beschrieb die Aufgaben des AStA und informierte die Neuankömmlinge „auf gleicher Augenhöhe“. Nicht zuletzt gab sie auch den einen oder anderen Tipp zur Gelassenheit während des Studiums. Der Festausschuss stellte anschließend die Höhepunkte des kommenden Studienjahres vor, die durch die Studierenden mit großer Aufmerksamkeit verfolgt wurden
 

Additional information