Delegation der Schottischen Polizei besucht die HfPolBW

Villingen-Schwenningen - Vom 6. bis 9. September 2017 waren vier Beamtinnen und Beamte der Schottischen Polizei zu Gast an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg.

Die Schottische Polizei informierte sich im Rahmen eines EU-Projektes über die Ausbildungsstrukturen und die Personalgewinnung der Polizei Baden-Württemberg. Betreut wurde die Delegation durch die beiden Englischdozentinnen Akad. Oberrätin Ingrid Losert und Akad. Rätin Simone Han sowie Frau Prof. Dr. Susanne Scheller von der Rechtswisschenschaftlichen Fakultät.

Superintendent Chris Stones, Superintendent Jacqueline McIlwraith, Chief Inspector Ann Bell und Inspector Alex Hutton zeigten sich beeindruckt von der Tiefe der polizeilichen Professionalisierung, die baden-württembergische Polizeibeamtinnen und -Beamte sowohl in der Ausbildung zum mittleren Dienst als auch im Bachelorstudium zum gehobenen Dienst erlangen. In diesem Zusammenhang brachte Polizeirätin Anna-Katharina Kirsch den Gästen im Rahmen einer Excursion zum Institutsbereich Ausbildung Lahr die Ausbildungsstruktur im mittleren Polizeivollzugsdienst näher.

Für den Folgetag wurde ein Aufenthalt beim Institutsbereich Personalgewinnung in Böblingen organisiert, wo sie von Polizeirat Mustafa Binici intensiv über die Nachwuchswerbung, insbesondere von Personen mit Migrationshintergrund, das Auswahlverfahren und den Einstellungstest bei der Polizei Baden-Württemberg informiert wurden.
Am 09.09. ging es schließlich zur polizeilichen Hospitation nach Freiburg. Dank der beiden Revierleiter, Polizeidirektor Harry Hochuli vom Polizeirevier Freiburg-Nord und Polizeidirektor Gabriel Winterer vom Polizeirevier Freiburg-Süd, wurden den Schottischen Kollegen hochinteressante Einsatzhospitationen ermöglicht. Ein besonders Highlight war der Besuch beim Fußballspiel SC Freiburg - Borussia Dortmund, wo insbesondere Chief Inspector Ann Bell, selbst erfahrene Einsatzleiterin bei den Spielen von Celtic Glasgow, vergleichende Einblicke in den polizeilichen Umgang mit Ultra-Fans gewinnen konnte.

Im Rahmen einer abendlichen indymedia-Demonstration ergab sich ein fruchtbarer Informations- und Gedankenaustausch insbesondere zu den Themen polizeiliche Überwachungskameras und Bodycams in Schottland und Baden-Württemberg.

Martin Schatz, Leiter der HfPolBW und Superintendent Chris Stones, Leiter der Aus-und Fortbildung am Scottish Police College in Tulliallan Castle bekräftigten die bereits seit dem Jahr 2000 bestehende, jedoch seit einigen Jahren ruhende Kooperationsvereinbarung zwischen den beiden Hochschulen. In Zukunft wird ein stetiger Austausch von interessierten Polizeibeamtinnen und -beamten, Lehrpersonal und "Best Practices" angestrebt.
 
 

Additional information